Kontakt zu uns 06021 - 629 86 - 00 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Energiemanagementsystem DIN EN ISO 50001

Ein detaillierterer Ansatzpunkt, um Energiekosten zu sparen und die Energieeffizienz in einem Unternehmen zu steigern, ist die Implementierung eines Energiemanagementsystems DIN EN ISO 50001. Mit einem unternehmensweiten Energiemanagement können Unternehmen ihren Energieverbrauch detailliert erfassen, Einsparpotenziale identifizieren und Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen.


Die DIN EN ISO 50001 ist eine weltweit gültige Norm, die Unternehmen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützt. Das Erfassen der Energieflüsse hinsichtlich Energiequellen, Energieeinsatz und Energieverbraucher steht hierbei im Fokus. Des Weiteren erfolgt eine Bewertung des Standes der Energieeffizienz. Insbesondere der für den gesamten Energieverbrauch bedeutsamen Anlagen, Einrichtungen und Prozessen.

Bei der Einführung der ISO 50001 werden fünf Phasen durchlaufen:

    1.  Planung
    2.  Umsetzung
    3.  Ausbildung
    4.  Internes Audit
    5.  Zertifizierung

Wie oben schon beschrieben ist die Erfassung der Energieflüsse in einem Unternehmen zu den Verbrauchern ein wichtiger Bestandteil. Denn gerade den Energieverbrauch gilt es mit einem Energiemanagement zu optimieren. Die Energieeffizienz spielt hier eine große Rolle und ist das Kernstück bei dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Für kleine und mittlere Unternehmen kann außerdem ein "Alternatives System zur Verbesserung der Energieeffizienz" eingesetzt werden. Aufgrund des etwas geringeren Aufwands kann so ein optimiertes Kosten-Nutzen-Verhältnis generiert werden.

Vorteile einer Energieoptimierung

Die Einführung und Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems bzw. einer Energieberatung bringt für Unternehmen die unterschiedlichsten Vorteile mit sich. Angefangen vom Imagegewinn bis hin zu Steuervorteilen.

Hier einige Anreize für ein Energiemanagementsystem:

  • sinkende Energiekosten bringen höhere Gewinne mit sich!
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit!
  • Steuerrückerstattungen: Spitzenausgleich, EEG-Umlage!
  • Unternehmerischer Beitrag zum Klimaschutz
  • Voraussetzung für Geschäftsbeziehungen!
  • Unternehmensimage verbessern!

Darüber hinaus hat die Implementierung eines Energiemanagementsystems einen weiteren Vorteil. Der Gesetzgeber akzeptiert solch ein System als gültige Voraussetzung für steuerliche Rückerstattungen, wie den „Spitzenausgleich“ und die „Besondere Ausgleichsregelung“ (EEG-Umlage).

PDCA-Zyklus:


 Energieberatung, DIN EN ISO 50001 oder Energieaudit
Energiekosten nachhaltig senken und Wettbewerbsfähigkeit steigern!


 

Büro für Technik 

Frohnradstraße 3b | 63768 Hösbach

  • Telefon: 06021 - 629 86 - 00
  • Fax: 06021 - 56 03 94

Email:
info@bft-dorn.de
info@bft-energie.de

 

06021 - 62986 - 00

Wir erteilen Ihnen gerne weitere Auskünfte oder erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Dazu kontaktieren Sie uns bitte per Telefon, Fax oder E-Mail. Wir melden uns umgehend!

Wir sind für Sie da!

Unsere Büro - Öffnungszeiten

  • Montag bis Donnerstag 
    08.00 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Freitag
    08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag 
    - geschlossen -